oberreute.de
DRUCKVERSION
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Pfarrgemeinde

Kirche und Pfarrei St. Martin Oberreute

Das bedeutendste Baudenkmal von Oberreute stellte die 1797 errichtete Pfarrkirche St. Martin dar. 20 Jahre kämpften die damaligen Bewohner der heutigen Pfarrei um ihre eigene Kirche. Durch Vermittlung des Tuchhändlers Franz Heim gelang es schließlich, das Einverständnis des Kaisers Franz II. zu erlangen.

Am 31. Januar 1797 wurde der Bauplatz für die neue Kirche festgelegt und schon am 10. Mai des selben Jahres kam mit Andreas Elgaß der erste Pfarrer nach Oberreute. "Unbeschreiblich war die Freude", so beschreibt ein Zeitzeuge die Stimmung an diesem Tag. Der 32 jährige Pfarrer Elgaß nahm sofort den Kirchenbau in Angriff. Sonntag für Sonntag verkündete er was in der kommenden Woche zu tun war. Durch den glücklichen Umstand, dass er dies auch in seinem Verkündbuch niederschrieb, können wir heute den Baufortschritt mit verfolgen. Das gesamte Baumaterial: Bruchsteine, Sand und Bauholz brachten die Bewohner selbst zur Baustelle. Noch im selben Jahr am 28. Oktober 1797, wurde die neue Pfarrkirche durch Pfarrer Andreas Elgaß dem hl. Martin geweiht. Der Altar wurde am 1. August 1806 durch den Konstanzer Weihbischof Ernst Maria Ferdinand Graf von Bissingen geweiht.

Der Erbauungszeit entsprechend wurde die Kirche im klassizistischen Stil ausgestattet. Von der ursprünglichen Ausstattung sind noch die Kanzel, das Altarbild, die Apostelbilder und -leuchter, sowie der Taufstein vorhanden. Zur ursprünglichen Ausstattung gehören auch zwei Glocken auf dem Turm. Die größere davon hat eine abenteuerliche Vergangenheit hinter sich, so wurde sie z.B. durch Eingraben in einem Moor vor dem Einschmelzen zu Kriegszwecken bewahrt.

Seit Gründung der Pfarrei waren, bis 1998, 18 Pfarrer in Oberreute tätig. Von 1828 bis 1948 stand dem jeweiligen Pfarrer auch noch ein Kaplan oder ein Benefiziat zur Seite. Wegen dem anhaltenden Priestermangel wurde 1998 die Pfarrstelle Oberreute nicht mehr besetzt. Mit den Pfarreien Weiler, Simmerberg und Ellhofen wurde die Pfarreiengemeinschaft Weiler gegründet.

Die Pfarrkirche ist täglich geöffnet, für ein kurzes Verweilen in Ruhe, für ein stilles Gebet. Die Gottesdienste - zu denen alle eingeladen sind - sind dem Kirchenanzeiger im Schaukasten oder der Tageszeitung zu entnehmen. Gerade in der heutigen Zeit wird wieder sehr oft die Frage nach dem Sinn des Lebens gestellt. Für diese und viele andere Fragen des täglichen Lebens stehen uns Geistliche zur Verfügung:

Zuständige Kontaktadresse:
Kath. Pfarramt, Schulstraße 11, 88171 Weiler, Tel.: 08387 / 414, Fax: 2133,
E-Mail: pg.weiler@bistum-augsburg.de

Internetseite der Pfarreiengemeinschaft Weiler- Oberreute- Simmerberg- Ellhofen: www.bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Pfarreiengemeinschaften/Weiler

Wetter in Oberreute

Letzte Änderung: 05.05.2011 / 15:30 Uhr
Ausgedruckt am 19.09.2017 / 17:21